Donnerstag, 29. Mai 2014

Step by Step Nailart - Frühlingsnägel mal anders

Halli hallo ihr Lieben,

ich nutze gleich den freien Tag um mal wieder den Blog mit einem neuen Eintrag zu verzieren.

Die Hochzeit rückt immer näher und so kurz davor gibt es viel zu tun! Aber heute zum Feiertag entspanne ich etwas. Das Wetter ist trüb und optimal zum Blogpost schreiben.
Mehr von mir seht ihr auf instagram (prettyblushed)! Dort bin ich etwas aktiver und nehme auch an dem Maiprojekt "Maimotive" teil.

Wenn es die Zeit zulässt, befasse ich mich zurzeit etwas intensiver mit "Nailart" - meine Devise dabei "einfach, aber effektvoll!". Ich habe mir auch kürzlich das Buch "Happy Nails" zugelegt - eine Empfehlung von mir!

Als ich nun ein bisschen mehr Zeit hatte versuchte ich ein neues Nageldesign. Ich mag daran sehr die Farbkombination. Die Nägel schreien quasi Frühling/Sommer! Auch die unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheiten finde ich genail und machen es gleich interessanter! 

Nun hier mein Nageldesign-Versuch:



Perfekt ist es nicht geworden, wie ihr seht. Aber Übung macht schließlich den Meister ;) und für den ersten Versuch finde ich es garnicht so schlecht.

Und nun meine kleine Anleitung für euch:

Schritt 1:



essence - hardening nail base
essie - watermelon
essence - better than gel nails top sealer


Zu erst habe ich begonnen mit einer Schicht Unterlack, zwei Schichten pinken Nagellack und eine Schicht Überlack.

Schritt 2:





Nachdem alles gut getrocknet ist, habe ich auf jeden Nagel zwei dünne Klebestreifen geklebt - einfach variabel, überall etwas anders. Die Kleberolle habe ich von ebay.

Schritt 3:



Kiko - 650 Peach (Cupcake Kollektion) 


Anschließend lackiert ihr den zweiten Nagellack (ich habe hier eine Art Sandlack verwendet für einen schöneren Effekt).

Tipp von mir:  Lackiert die Nägel einzeln und zieht dann sofort die Klebestreifen ab bevor der Nagellack trocknet. Ihr müsst auch darauf achten welcher Klebsteifen oben und welcher unten ist, wenn ihr die Klebestreifen überkreuzt, denn wenn ihr den Unteren als erstes abzieht und hängen bleibt, läuft der Lack darunter und es passiert dieses Malheur:


Auf Überlack habe ich hier verzichtet, da ich sonst ja die raue Oberfläche zerstört hätte. Und das ist nun das Ergebnis:







Und was sagt ihr zu dem Design? Gefällt es euch?

Liebe Grüße und einen schönen Feiertag :)